Aphrodisiakum Petersilie

Wer hätte das gedacht, daß ausgerechnte Petersilie luststeigernd ist bzw. ein Aphrodisiakum ist?

Nachdem Petersilie bereits seit langem das beliebteste Gewürz der Schweiz und vermutlich auch Europas ist, scheint kaum vorstellbar, daß ausgerechnet die allgegegenwärtige Petersilie potenz- und luststeigernd sein soll, aber:

Liebeskraut Petersilie

Doch wirklich wird Petersilie zu recht zu den Aphrodisiaka gezählt.

Die sinnesweiternden Wirkungen der Petersilie sind bekannt.

Bloß sind nicht die Gewürzblätter lustfördernd, welche man normalerweise kennt und ißt, sondern die Petersilienwurzeln sind wirksam.

Die Peterli-Wurzel enthält sehr hohe Anteile von ätherischen Ölen (insbesondere Anethol), welche einen heftigen Rausch und / oder starke erotische Phantasien hervorrufen können. 

Durch die Peterliwurzel wird insbesondere der Unterleibsorgane anregt, was sich zusätzlich luststeigernd auswirkt.

Außerdem enthält die Petersilie auch einen beeindruckenden Nährstoffmix aus Vitaminen und Spurenelementen wie Mineralstoffen.

Die Petersiliewurzel gibt es in z. B. in Internetapotheken und in einigen Feinkostgeschäften zu erwerben.

Ein Gericht, zubereitet aus einer gehörigen Menge an Petersilie-Wurzel kann auch körperlich negative Begleiterscheinungen auslösen, doch sie ist sexuell sehr anregend und steigert das Verlangen.

Man muß also keine Hexe oder ein Druide wie im Mittelalter sein, um eine knisternde Sexstimmmung zu produzieren. Ideal ist, man nimmt keine Gewächshauspetersilie, sondern welche aus dem eigenen Garten.

Was ist ein Aphrodisiakum?

Der Name "Aphrodisiaka" (in der Einzahl: das Aphrodidisiakum) ist abgeleitet von Aphrodite, der griechischen Göttin der Liebe.

Aphrodisiaka sind Substanzen, welche die sexuelle Erlebnisfähigkeit, die Lust und Potenz anzuregen und zu steigern. Petersilie steigert allerdings nicht die Potenz, sondern nur die Lust, d. h., man bekommt bei Zubereitung der richtigen Rezepte Lust auf Sex. (siehe auch Unterrubrik Rezepte)